Change of Heart

Die Stille um sie herum war lauter als all die Gedanken, die in ihrem Kopf schwirrten. Klar denken konnte sie bereits seit einer Weile nicht mehr. Zu lange saß sie schon hier und wartete auf eine Erkenntnis.
Alles war mittlerweile verworren und bildete ein dickes Knäuel an diffusen Gedankenfetzen.
Was sollte sie tun?
Warten oder gehen?

Die Liebe war nie leicht gewesen und brachte sie wieder einmal an den Abgrund ihrer Seele. Dort tümmelten sich die negativen Gedanken und hüpften munter zwischen den Selbstzweifel und Hassgefühlen umher. 
Ihr Blick wanderte zu ihrem Handy, das links neben ihr lag. Sollte sie...?
Nein. Bleib standhaft. 
Wann war die Liebe nur so kompliziert geworden. Ein Seufzer entwich ihrer Kehle und sie kuschelte sich noch enger an die Kissen ihrer Couch. 
Trotz aufgedrehter Heizung, dicker Decke und ihren wärmsten Socken war ihr kalt. Die Gänsehaut kroch ihre Arme empor und ließ die Frau frösteln. 
Es war nicht der Körper, der fror, sondern die Seele, die litt.

 

Gefühle. Wer würde sie je verstehen können? 


Man sollte erwägen, einfach alles hinter sich zu lassen, eine einsame Hütte an einem schönen Fleckchen Erde beziehen und die anderen Menschen sich selbst überlassen.
Keine Enttäuschungen, keine Dramen.
Aber auch keine Freude, kein gemeinsames Lachen und das prickelnde Gefühl einer frischen Liebe würde man auch nicht mehr spüren...

 

Es heißt ja, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Sollte sie also alles auf eine Karte setzen und es riskieren?




Kommentar schreiben

Kommentare: 0